16. Nov. - Hallensportfest des TV Aldenrade - Duisburg-Altenrade

 

 

STV Hünxe mit 36 Podestplätzen beim Hallensportfest des TV Aldenrade erfolgreich

 

 

Leichtathletik Jugend des STV Hünxe beim Hallensportfest des TV Aldenrade

 

Mit 14 ersten, 14 zweiten und 8 dritten Plätzen zeigten die Hünxer Nachwuchs-Leichtathleten beim Hallensportfest des TV Aldenrade zum Abschluss des Wettkampfjahres 2014 einmal mehr ihre individuelle Klasse. Das mit mehr als 30 Athleten im Alter zwischen 6 und 14 Jahren zur Dreifachturnhalle am Driesenbusch in Walsum angereiste Team des STV Hünxe konnte zudem gleich 6 Mannschaften für die Staffelläufe melden und war auch hier mit 4 ersten sowie jeweils einem zweiten und einem dritten Platz äußerst erfolgreich.

 

Bei den Mädchen dominierte in der Altersklasse W6 Farida Seni-Worogo den Wettkampf und siegte über 30 m in 6,6 Sek. sowie beim Weitsprung mit 1,47 m. Ebenfalls überzeugen konnten als jeweils Zweitplatzierte Henrieke Hofmann (30 m in 6,8 Sek. / Weitsprung 1,36 m) und Leonie von Schwartzenberg (3. über 30 m in 6,9 Sek. / 5. im Weitsprung mit 1,06 m) bzw. Mia Krüger mit Rang 5 über 30 m in 7,1 Sek. und im Weitsprung mit 1,23 m.

 

Den 30 m Lauf der Schülerinnen W7 gewann Lotte Feuchthofen in 6,2 Sek., Julie Vlaswinkel (6,8 Sek.) und Jana Rühl (7,0 Sek.) landeten auf Platz 6 und 7. Im Weitsprung-Wettbewerb kam Lotte mit 1,47 m auf Rang 2, Jana (1,34 m) und Julie (1,28 m) wurden Fünfte bzw. Siebte.

 

In der AK W8 kam Nassara Seni-Worogo über die 30 m in 5,8 Sek. als Zweite ins Ziel und wurde im Weitsprung mit 1,53 m Vierte. Racha Buanani belegte in diesen Disziplinen Rang 6 bzw. 7 (6,7 Sek. / 1,32 m).

 

Sophia Krisch (5,7 Sek. / 1,55 m) und Jule Neuland (6,0 Sek. / 1,40 m) waren in der AK W9 am Start und belegten Platz 4 und 9 (30 m ) sowie 8 und 10 (Weitsprung).

 

Bei den Schülerinnen W10 lieferten sich Laura Wernecke und Maja Schmitz ein vereinsinternes Duell, bei dem Laura über 30 m (5,5 zu 5,7 Sek.) und im Weitsprung (1,81 zu 1,78 m) jeweils denkbar knapp die Nase vorne hatte.

 

Kerstin Weiß siegte bei den Schülerinnen W11 über 30 m in 5,2 Sek., Romy Stockloßa als Dritte (5,4 Sek.) sowie Frieda Kampen (5,5 Sek.) und Emily Feldkamp (6,0 Sek.) komplettierten ein tolles Mannschaftsergebnis, da Frieda mit 2,08 m zusätzlich noch den Weitsprung-Wettbewerb gewinnen konnte. Auch hier zeigten Kerstin als Dritte mit 2,05 m und Romy (1,78 m) bzw. Emily (1,74 m) prima Leistungen.

 

In der AK W12 kamen Naja Müller und Hannah Walbrodt in 5,2 Sek. über 30 m zeitgleich auf Rang 3. Beim Kugelstoßen mit der 3 kg Kugel wurde Naja mit 5,20 m knapp vor Hannah (4,93 m) Vierte.

 

In dieser höheren Altersklasse gingen Frieda Kampen und Emily Feldkamp auch im Hochsprung an den Start und lieferten gegen die ältere Konkurrenz als Dritte (Frieda mit übersprungenen 1,10 m) bzw. Vierte (Emily mit 1,00 m) einen überzeugenden Wettkampf ab.

 

Einzige Starterin bei den W13ern war Marit Giesbers, da Anne Moritz leider kurzfristig verletzt absagen musste. Sie lief die 30 m in einer Zeit von 5,3 Sek. und konnte im Hochsprung beachtliche 1,34 m überqueren.

 

Anna Stockloßa musste sich den Sieg über 30 m in der AK W14 zeitgleich (5,1 Sek.) mit zwei weiteren Athletinnen teilen, in der Hochsprung-Konkurrenz wurde sie mit 1,25 m Zweite und beim Kugelstoßen erreichte sie als Sechste eine Weite von 6,15 m.

 

Bei den Schülern zeigten Mohammed Seni-Worogo und Julius Bongers (M6), die sowohl über 30 m (6,3 bzw. 6,4 Sek.) als auch im Weitsprung (1,41 bzw. 1,36 m) Platz 1 und 2 belegten, dass der STV Hünxe auch in der männlichen Jugend über viele talentierte Leichtathleten verfügt.

 

Ebenfalls zwei Teilnehmer stellte man in den Altersklassen M7 mit Paul Noah Hegewald (30 m in 6,3 Sek. / Weitsprung 1,35 m) und Mathis Leurs (6,9 Sek. / 1,27 m).

 

Mit Niklas Bode landete auch bei den Schülern M8 ein Hünxer als Zweiter über 30 m in 5,7 Sek. auf dem Podest (Weitsprung 1,53 m), weiterer Starter war Julian Hackert (30 m in 6,3 Sek. / Weitsprung 1,36 m).

 

In der AK W9 war Kevin Reddel (30 m in 6,1 Sek. / Weitsprung 1,69 m) dagegen einziger Vertreter des STV.

 

Die M10 wurde erneut von Niklas Weiß und Lars Hövelmann beherrscht. Im 30 m Sprint siegte Lars (5,3 Sek.) nur hauchdünn vor Niklas (5,4 Sek.). Beim Weitsprung wurde Niklas bei gleicher Weite (1,94 m) durch den besseren zweiten Versuch Erster vor Lars. Beide starteten dann ebenfalls noch in der Hochsprung-Konkurrenz der zwei (!) Altersklassen höheren M12er und wurden dort mit jeweils übersprungenen 1,05 m beachtliche Dritter (Niklas) bzw. Vierter (Lars).

 

Einzelkämpfer in der AK M14 war Julian Braick. Mit Rang 3 über 30 m (4,9 Sek.) sowie als jeweils Zweitplatzierter im Hochsprung (1,41 m) und Kugelstoßen (9,35 m) lieferte er ebenso wie das gesamte Hünxer Leichtathletik-Team eine tolle Leistung ab.

 

In den abschließenden Staffelwettbewerben konnten die Hünxer Nachwuchsathleten an die guten Leistungen in den Einzeldisziplinen anknüpfen.

 

In der Klasse W8 erreichten Jana Rühl, Julie Vlaswinkel, Henrieke Hofmann und Racha Buanani in der 4 x 100 m Staffel als einzige Starter eine Zeit von 1:26,00. Die Staffel M9 bestehend aus Kevin Reddel, Julius Bongers, Mohammed Seni-Worogo und Niklas Bode kam trotz zweier Kinder aus der AK M6 in 1:15,9 als hervorragende Vierte ins Ziel. Bei den W9ern siegten Lotte Feuchthofen, Sophia Krisch, Jule Neuland und Nassara Seni-Worogo in 1:10,05 vor SuS 09 Dinslaken. In der AK W11 kam es dann zu einem vereinsinternen Duell. Die Staffel Hünxe I mit Laura Wernecke, Kerstin Weiß, Niklas Weiß und Lars Hövelmann siegte in 1:01,10 vor Romy Stockloßa, Maja Schmitz, Emily Feldkamp und Frieda Kampen (Hünxe II) in 1:03,20. Bei den Schülerinnen W13 kamen über 4 x 200 m Hannah Walbrodt, Naja Müller, Anne Moritz und Marit Giesbers in 2:02,40 ebenfalls als erste ins Ziel.

 

Alles in allem ein gelungenes Hallensportfest und ein sehr erfolgreicher Sonntag für die Mädchen und Jungen des STV Hünxe

 

 

[nach oben]

 

 

23. Okt. - Hünxer Leichtathleten eröffnen neue Sportanlage - Hünxe

 

 

Mit einem vereinsinternen Sportfest eröffnete die Leichtathletik-Jugend des STV Hünxe am Donnerstag, 23.10.2014, die funkelnagelneue Sportanlage In den Elsen. Mehr als 50 der 7 bis 19-jährigen Athleten traten im Dreikampf bestehend aus den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Schlagballwurf bzw. Kugelstoßen gegeneinander an. Viele ehrenamtliche Helfer ließen den kurzfristig auf die Beine gestellten Wettkampf bereits wenige Tage nach der Platzfreigabe zu einem vollen Erfolg werden.

 

2014-10-23 LA-Jugend des STV in Hünxe

 

Bei den Mädchen siegte in der Altersklasse W6 Farida Seni-Worogo (428 Punkte) vor Henrike Hofmann, die exakt 400 Punkte erreichte. Die W7-Konkurrenz konnte Lotte Feuchthofen mit 505 Punkten souverän für sich entscheiden und gewann vor Maxima Glauß (369), Mia-Fee Schröer (331) und Jana Rühl (321). Bei den W8ern setzte sich Nassara Seni-Worogo ebenfalls mit großem Vorsprung (773) gegen Vivien Blumenroth (661) und Racha Bouanani (464) durch. In der AK W9 siegte Lena Hegmanns (721) knapp vor Sophia Krisch (712), Alina Karwasz belegte mit 664 Punkten Rang 3. Das Starterinnenfeld komplettierten Lisa-Marie Goncalves (600), Carolin Förster (553), Mia Leurs (533) sowie Josefine Ebert (494).

 

 

Des Weiteren gewannen Laura Wernecke (W10) mit 884 Punkten vor Maja Schmitz (800) und Annika Kolm (656), Frieda Kampen (W11) mit 1007 Punkten vor Kerstin Weiß (972), Romy Stockloßa (832) und Emily Feldkamp (818), Naja Müller (W12) mit 997 Punkten vor Hannah Walbrodt (963) sowie Anne Moritz (W13) mit 1070 Punkten vor Marit Giesbers (1031) und Carolin Stuckenholz (877). Als einzige Starterin in der AK W14 erreichte Anna Stockloßa in ihrem Dreikampf stolze 1066 Punkte. Im Geschwisterduell der W16er-Konkurrenz belegte Mona Lang (1045) den ersten Platz knapp vor ihrer Schwester Anja (1031), Isabelle Braick wurde Dritte (756). Ebenfalls Einzelkämpferin in der AK W17 war Jenny Lemm mit 732 Punkten.

 

 

Nicht ganz so zahlreich, aber ebenso engagiert gingen auch die Jungen an den Start. Hier siegte bei den M6ern Mohammed Seni-Worogo deutlich mit 501 Punkten vor Julius Bongers (311), Tim Hoppe (310) sowie Paul Dickneite (122) und machte damit den „Familientriumph“ mit drei ersten Plätzen komplett. In der AK M7 gewann Paul-Noah Hegewald (319) nur knapp vor Mathis Leurs (310), während sich Niklas Bode (M8) mit 675 Punkten deutlich gegen Julian Hackert (371) durchsetzte. Die nächsthöhere AK M9 gewann Kevin Reddel (559) vor Jakob Müschenborn (435) und bei den M10ern dominierte erneut Lars Hövelmann, der mit 959 Punkten vor seinen Altersgenossen Niklas Weiß (849), Lennart Feustel (758) und Nick Hinterreiter (528) siegte.

 

 

Einzelstarter in ihren jeweiligen Altersklassen waren außerdem Tim Scherenschlicht (M11/ 407 Punkte), Robin Karwasz (M12 / 975), Julian Braick (M14 / 1300), Malte Scherenschlicht (M15 / 1123) sowie Alexander Braick (M18) mit hervorragenden 1530 Punkten.

 

 

[nach oben]

 

 

28. Sept. - 3. Teamwettbewerb um den Rhein-Lippe-Cup - Bottrop

 

Lars Hövelmann holt Kreismeistertitel nach Hünxe

 

2014-09-28 LA-Jugend des STV in BottropNachdem am vorangegangenen Wochenende zum Leidwesen aller Beteiligten das Hiesfelder Leichtathletik-Sportfest noch den starken Regenfällen zum Opfer gefallen war, so stand diesmal einem Start der Hünxer U12-Mannschaft bei der 3. Auflage des Kinderleichtathletik-Wettkampfes um den Rhein-Lippe-Cup 2014 in Bottrop bei besten Bedingungen nichts mehr im Wege.

 

Das Team des STV bestehend aus Emily Feldkamp, Lennart Feustel, Lars Hövelmann, Frieda Kampen, Alina Karwasz, Kerstin und Niklas Weiß sowie Laura Wernecke schlug sich wacker in den vier Disziplinen 50m Sprint, Fünfspung, Kinderdiskuswurf und Stadion-Crosslauf, konnte aber zumindest von der Platzierung her nicht an die Ergebnisse der beiden vorangegangenen Wettkämpfe anknüpfen. Dafür sammelte jeder Teilnehmer aber wertvolle Punkte für die Kreismeisterschaftswertung in den jeweiligen Jahrgängen, sodass die jungen Sportlerinnen und Sportler des STV Hünxe in der Endabrechnung ein außerordentlich erfolgreiches Ergebnis erzielen konnten.

 

Souverän Kreismeister des Jahrgangs 2004 wurde Lars Hövelmann vor Niklas Weiß als Zweitplatziertem. Für die weibliche Jugend komplettierte Laura Wernecke als Gesamtdritte ein herausragendes Ergebnis für den STV Hünxe in dieser Altersklasse.

 

Auch die Mädchen des Jahrganges 2003 trumpften stark auf. Emily Feldkamp als Dritte sowie Kerstin Weiß auf Platz 4 und Frieda Kampen als Sechstplatzierte freuten sich über ihr gutes Abschneiden.

 

Bei den jüngeren Athletinnen waren Farida Seni-Worago (Jg. 2008) als Sechste und Anna Pacynski (Jg. 2007) auf Rang 8 im Endklassement ganz vorne mit dabei.

 

Auch wenn es für viele Sportlerinnen und Sportler sowie für die jeweiligen Ausrichter zum Teil eine große Umstellung bedeutete, konnte der neu ins Leben gerufene Mannschaftswettbewerb um den Rhein-Lippe-Cup im Bereich der Kinderleichtathletik mit vielen neuen Disziplinen überraschen, welche von den jungen Athleten mit Begeisterung angenommen wurden.

 

 

[nach oben]

 

 

28. Juni - 2. Teamwettbewerb um den Rhein-Lippe-Cup - Sonsbeck

 

Top-Platzierungen für Hünxer Leichtathleten

 

2014-06-28 LA-Jugend des STV in SonsbeckZur 2. Auflage des Kinderleichtathletik-Wettkampfs um den Rhein-Lippe-Cup 2014 ging es für die jungen Sportlerinnen und Sportler des STV Hünxe in den Willy-Lemkens-Sportpark nach Sonsbeck. Trotz des angekündigten Regens waren rund 170 Kinder in den Altersklassen U8, U10 und U12 am Start.

 

Da dieses Mal nicht ausreichend Meldungen für eine eigene Mannschaft vorlagen, bildete man kurzentschlossen eine Startgemeinschaft mit dem TV Hiesfeld. Eine tolle Kooperation, denn somit hatten insgesamt 25 Kinder aus beiden Vereinen die Möglichkeit, wertvolle Punkte für die Kreismeisterschaftswertung zu ergattern.

 

Souverän Erster wurde das Team Hiesfeld-Hünxe U10 mit Siegen im 40m Hindernis-Sprint, Stabweitsprung und Drehwurf mit Ringen sowie einem 2. Platz beim Stadioncrosslauf. Racha Bouanani, Jule Neuland, Nassara Seni-Worago, Finja Roll, Liane Jürgens, Luca Baygeldi, Fabian Jülke und Can Agirbas lieferten hierbei einen super Wettkampf ab.

 

Die U8 trat mit Dean Ulland, Mica Baygeldi, Zoe Feldmann, Hannah Steinhöfel, Farida Seni-Worago, Lotta Krüger und Nevio Ciomperlik in den Disziplinen Stabweitsprung, Schlagwurf mit Ball, Stadioncrosslauf und 30m-Sprint an. Ein toller 2. Gesamtrang mit Siegen in den Einzelwettbewerben Stadioncross und Schlagwurf war am Ende des Tages schließlich der verdiente Lohn für die kleinsten Athleten.

 

Ebenfalls toller Zweiter wurde die U12 der Startgemeinschaft Hiesfeld-Hünxe. Lars Hövelmann, Laura Wernecke, Kerstin und Niklas Weiß, Emily Feldkamp, Maja Schmitz, Pia Linnemann, Kira Horn, Elena Veneziano sowie Oliver Jürgens erzielten beim Stabweitsprung, dem 50m Hindernis-Sprint, beim Schlagwurf mit dem Kinderspeer sowie in der abschließenden 6 x 50m Staffel durchweg respektable Ergebnisse.

 

Alle Kinder waren hochmotiviert und konzentriert sowie mit viel Spaß bei der Sache und ließen sich auch durch zeitweise Unterbrechungen wegen der starken Regenfälle nicht die Laune verderben.

 

 

[nach oben]

 

 

18. Mai - Schüler-Leichtathletiksportfest - Friedrichsfeld

 

Rang 3 für STV Hünxe U12 beim 1. Teamwettbewerb um den Rhein-Lippe-Cup

 

2014-05-18 LA-Jugend des STV in FriedrichsfeldZum 1. Kinderleichtathletik-Wettkampf um den Rhein-Lippe-Cup 2014 reiste der STV Hünxe mit 22 Kindern nach Voerde-Friedrichsfeld. 3 Hünxer Teams der 6- bis 11-Jährigen gingen in gemischten Teams an den Start. Der Rhein-Lippe-Cup ist als Veranstaltungsserie angelegt. Nach 5 erfolgten Wettkämpfen werden die Kreismeistertitel vergeben, siehe auch Bericht des LV Nordrhein über die KiLa-Auftaktveranstaltung im Kreis Rhein-Lippe.

 

Das Team STV Hünxe U8, bestehend aus Sheyma Dehne, Maria Felden, Paul-Noah Hegewald, Mathis Leurs, Dalin Lutkat, Anna Pacynski und Farida Seni-Worago konnte sich bei sommerlichen Temperaturen in den Wettbewerben Einbein-Hüpfer, beidarmiges Medizinball-Stoßen, Team-Biathlon und 30m-Sprint mit seinen Altersgenossen messen und belegten einen 5. Platz.

 

Die U10 des STV startete zeitgleich in folgender Besetzung: Racha Bouanani, Carolin Förster, Lisa-Marie Goncalves, Julian Hackert, Vivien Hana, Lena Hegmanns, Alina Karwasz und Nassara Seni-Worago. Hier trat man neben dem Team-Biathlon auch im 40m Hindernis-Sprint über Bananenkisten, im Hochweitsprung sowie im Schlagwurf mit Heuler gegeneinander an.

 

Am erfolgreichsten schnitt die U12er Mannschaft ab. Emily Feldkamp, Lars Hövelmann, Frieda Kampen, Romy Stokloßa, Kerstin und Niklas Weiß sowie Laura Wernecke belegten souverän Platz 3. In der Disziplin Hochweitsprung wurden die Hünxer Leichtathleten dabei sogar Erster. Auch im 50m Sprint, beim 50m Hindernis-Sprint und Medizinball-Stoßen sowie in der abschließenden 6 x 400m Staffel landeten die Mädchen und Jungen des STV auf den vorderen Rängen.

Am 28.06. erfolgt der zweite Wettkampf um den Kreismeistertitel des Kreis-Rhein-Lippe-Cups in Sonsbeck.

 

 

[nach oben]

 

 

16. März - Hallenkehraus des Teutonia Lanstrop - Dortmund

 

Niklas Weiß und Lars Hövelmann siegten

 

Drei neue Vereinsrekorde für die Hünxer Leichtathleten

 

2014-03-16 LA-Jugend des STV in Dortmund118 Vereine trafen sich am vergangenen Sonntag zum letzten Hallensportfest vor Beginn der Freiluftsaison in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle. Auch die Leichtathletikabteilung des STV Hünxe war auf Einladung des Ausrichters Teutonia Lanstrop mit 14 jungen Sportlerinnen und Sportlern angereist.

 

Über die 800 m Distanz knackte Niklas Weiß in der Altersklasse M10 erneut seinen erst vor zwei Wochen aufgestellten Vereinsrekord und war dabei in 2:46,38 Min. nicht zu schlagen. Auch bei weiteren Starts im Weitsprung (3. Platz mit 3,66 m) sowie über 50 m (8,58 Sek.) setzte Niklas persönliche Bestmarken. Trotz des sehr engen Zeitplans mit 4 Starts innerhalb einer Stunde lieferte auch Lars Hövelmann in der gleichen Altersklasse einen prima Wettkampf ab. Er gewann die Hochsprungkonkurrenz in neuer persönlicher Bestleistung bei Einstellung des Vereinsrekordes mit übersprungenen 1,10 m und lieferte auch im Weitsprung (4. Platz mit 3,62 m) sowie über 50 m (8,69 Sek.) und 800 m (3:17,39 Min.) eine souveräne Leistung ab.

 

Als jüngste Teilnehmerin des Hünxer Teams begeisterte Nassara Seni Worago (AK W8) ihre Trainerinnen und Vereinskameraden in ihrem ersten großen Wettkampf mit tollen Leistungen. Im Weitsprung erreichte sie mit 3,03 m den 2. Rang und auch über die 800 m Distanz kam Nassara in 3:15,92 Min. als Dritte aufs Treppchen. Über 50 m gewann sie in 9,73 Sek. ihren Vorlauf und belegte in der Endabrechnung Platz 11.

In der AK W10 trat Maja Schmitz für den STV an und zeigte in einem sehr großen und stark besetzten Teilnehmerfeld im Weitsprung (3,01 m) sowie über 50 m (9,65 Sek.) und 800 m (3:40,34 Min) eine ansteigende Formkurve.

 

Emily Feldkamp (50 m in 9,24 Sek. / Weit 3,38 m), Romy Stokloßa (50 m in 9,31 Sek. / Weit 3,21 m / 800 m in 3:32,77 Min.) und Kerstin Weiß (50 m in 8,43 Sek. / Weit 3,34 m / 800 m in 3:09,37) starteten in der AK W11, wobei Kerstin als hervorragende Siebte über 800 m überzeugen konnte.

 

Erfolgreich war der Auftritt der Hünxer W13 Starterinnen mit Vivien Grosser als Zweitplatzierte im Kugelstoßen (8,09 m sowie 60 m in 8,88 Sek. / Weit 4,09 m). Marit Giesbers startete über die 300 m wurde hier Dritte und stellte ebenfalls einen neuen Vereinsrekord mit 55,46 Sek. Carolin Stuckenholz wurde in 61,63 Sek Vierte über die gleiche Distanz.

 

In der AK W14 schaffte es Anna Stokloßa über die 300 m in 49,42 Sek. als Dritte ebenfalls aufs Siegerpodest und stellte einen neuen Vereinsrekord auf. Über die 60 m belegte sie in 9,21 Sek. Platz 8.

Bei der weiblichen Jugend U18 vertraten die Zwillingsschwestern Anja und Mona Lang die Hünxer Farben. Hierbei kamen Anja (Kugel 6,43 m / Weit 4,09 m / 60 m in 9,20 Sek. / 800 m in 2:59,20 Min.) und Mona (Kugel 6,53 m / Weit 3,79 m / 60 m in 9,14 Sek. / 800 m in 2:55,81 Min.) in sämtlichen Disziplinen auf benachbarten Platzierungen ins Ziel. Ihre besten Ergebnisse erreichten die beiden über 800 m als Vierte (Mona) bzw. Fünfte (Anja).

 

Nach einer erfolgreichen Hallensaison fiebert nun die gesamte Leichtathletikabteilung des STV Hünxe den kommenden Freiluftveranstaltungen entgegen und erwartet hierbei weiterhin gute Ergebnisse seiner jungen und engagierten Sportlerinnen und Sportler.

 

 

[nach oben]

 

 

09. März - Kreis-Cross-Meisterschaften - Wesel

 

2014-03-09 LA-Jugend des STV in WeselBei strahlendem Sonnenschein startete der STV Hünxe bei den regionalen Kreis-Cross-Meisterschaften in Wesel-Flüren. Über Distanzen von etwa 1.000 m (U10/U12) bzw. knapp 1.700 m (U14) ging es für die Läuferinnen und Läufer diesmal querfeldein. Leider musste Niklas Weiß kurzfristig mit muskulären Problemen passen, sodass lediglich drei STVler an den Start gehen konnten.

 

Als jüngstes Teammitglied bewältigte Alina Karwasz ihre Strecke in der Altersklasse W9 in 5:49 Min. als 10. mit lediglich 47 Sek. Rückstand auf die Siegerin. Ihr Bruder Robin (M12) schaffte die längere Distanz in 9:11 Min. und belegte im Abschlussklassement Rang 12.

 

Die beste Hünxer Platzierung des Tages erzielte Kerstin Weiß (W11), die als 7. in 5:10 Min. ins Ziel kam.

Da es für alle die erste Teilnahme an einem Cross-Lauf war, stand für Trainer und Athleten von vornherein das Sammeln von Wettkampferfahrung im Mittelpunkt. Trotzdem waren die Kinder mit viel Engagement bei der Sache und konnten mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein.

 

 

[nach oben]

 

 

01. März - regionale Kreishallenmeisterschaften - Rhede

 

Lars Hövelmann holte sich den Titel

 

Tolle Leistungen der Hünxer Leichtathleten bei den regionalen Kreishallenmeisterschaften in Rhede am 01.03.2014

 

2014-03-01 LA Jugend des STV bei den Kreishallenmeisterschaften in RhedeBei den diesjährigen regionalen Kreishallenbestenkämpfen der Jahrgänge U10 und U12 konnte das mit 6 Athleten zum Ausrichter LAZ Rhede angereiste Hünxer Team erneut seine Topform unter Beweis stellen.

 

Ein spannendes vereinsinternes Duell um den Sieg lieferten sich Niklas Weiß und Lars Hövelmann (M10) bei ihrem allerersten Vierkampfwettbewerb. Kreismeister mit persönlichen Bestleistungen in allen Teildisziplinen wurde schließlich Lars mit 942 Punkten (50 m in 8,33 Sek. / Hochweitsprung 1,91 m / Medizinballstoß 6,11m / Hochsprung 1,06 m) vor Niklas mit 840 Punkten (50 m in 8,66 Sek. / Hochweit 1,47 m / Medizinball 5,88 m / Hochsprung 1,09 m).

 

Im Dreikampf ohne Hochsprungwertung reichten Lars 707 Punkte für den Vizekreismeistertitel, Niklas belegte einen guten 5. Platz (587 Punkte).

 

Auch die Mädchen W11 des STV Hünxe zeigten in allen Wettbewerben tolle Leistungen. Vizekreismeisterin im Vierkampf wurde Kerstin Weiß mit 967 Punkten (50 m in 8,48 Sek. / Hochweit 1,78 m / Medizinball 6,01 m / Hochsprung 1,06 m). Frieda Kampen als Vierte mit 943 Punkten (50 m in 8,80 Sek. / Hochweit 1,91 m / Medizinball 5,72 m / Hochsprung 1,06 m) und Emily Feldkamp auf Platz 5 mit 854 Punkten (50 m in 9,23 Sek. / Hochweit 1,37 m / Medizinball 6,30 m / Hochsprung 1,09 m) komplettierten ein hervorragendes Mannschaftsergebnis.

 

In der Dreikampfwertung ohne Hochsprung konnte Kerstin (749 Punkte, Platz 4) mit ihren Resultaten ebenfalls einen der vorderen Ränge belegen. Frieda (725 Punkte), Emily (614 Punkte) und Jana Schürmann mit 581 Punkten (50 m in 9,15 Sek. / Hochweit 1,51 m / Medizinball 5,02 m) landeten auf den weiteren Plätzen.

 

Bei der abschließenden Rundenstaffel belegte das Mädchenteam in einem sehr engen Rennen in 1:01,7 Min. nur knapp geschlagen den 5. Platz.

 

Mit einem Kreismeistertitel, 2 Vizekreismeistern und vielen vorderen Platzierungen im Gepäck konnte sich das STV-Team nach starken Leistungen rundum zufrieden auf den Heimweg machen.

 

 

[nach oben]

 

09. Febr. - Sportfest - Dortmund

 

Der STV reiste mit 9 Athleten nach Dortmund und war dort in vier Altersklassen vertreten. Sie nutzten das Hallensportfest in der Helmut-Körnig-Halle zur intensiven Vorbereitung auf die kommende Saison. Ein herausragendes Ergebnis erzielte dabei Niklas Weiß (M10), der sich über die 800 m Distanz mit persönlicher Bestleistung und neuem Vereinsrekord in 2:51,33 Min. den Silberrang sicherte. Des Weiteren startete Niklas über 50 m (8,62 Sek.) und im Weitsprung (3,21 m). In beiden Disziplinen erzielte auch Lars Hövelmann gute Ergebnisse (50 m in 8,47 Sek. / Weit 3,56 m).

 

In der Altersklasse W9 starteten 40 Athletinnen. Hier wurde Lena Hegmanns über 50 m in 8,84 Sek. hervorragende Vierte und erreichte im Weitsprung mit 3,07 m Platz 5. Die 800 m bestritt sie in 3:28,17 Min. Alina Karwasz (50 m in 9,31 Sek. / 800 m in 3:28,94 Min. / Weit 2,65 m) lieferte ebenfalls einen ordentlichen Wettkampf ab.

 

Ihr Bruder Robin (M12) konnte sich über 60 m (9,74 Sek.) und 800 m (3:02,39 Min.) sowie im Weitsprung (3,03 m) jeweils unter den Top 10 platzieren. Robin konnte ebenfalls über die 800m einen neuen Vereinsrekord aufstellen.

 

Auch die übrigen Hünxer Athleten konnten mit Bestleistungen trumpfen: Kerstin Weiß (50 m in 8,56 Sek. / 800 m in 3:17,10 Min. / Weit 3,47 m), Jana Schürmann (8,95 Sek. /3:19,57 Min. / 3,24 m), Romy Stokloßa (9,01 Sek. / 3:38,23 Min. / 3,12 m) und Emily Feldkamp (9,10 Sek. / 3,00 m) starteten jeweils in der AK W11.

 

 

[nach oben]

 

09. Febr. - Kreishallenmeisterschaften U14 - Rhede

 

Bei den Kreishallenmeisterschaften der U14 in Rhede waren mit Vivien Grosser (W13), Jule Kleinbölting und Naja Müller (beide W12) drei Hünxer Athletinnen vertreten.

 

Vivien wurde über die 60 m in 8,89 Sek. hervorragende Dritte und konnte ihre Zeiten vom Vor- und Zwischenlauf im Endlauf nochmals toppen. Auch im Weitsprung konnte Vivien mit 4,35 m als Sechste in einem großen Starterfeld überzeugen.

 

[nach oben]