von Friedhelm Unterloh, Sportabzeichen-Beauftragter Gemeindesportverband Hünxe und STV Hünxe


 

Das Deutsche Sportabzeichen wird als Auszeichnung durch den Deutschen Olympischen Sportbunde (DOSB) verliehen. Nach der Beurkundung durch den Kreissportbund (KSB) bzw. dem Landessportbund (LSB) als verlängerten Arm des DOSB, bleibt dem Gemeindesportverband mit dem STV Hünxe aber die ehrenvolle Aufgabe, das Sportabzeichen im würdigen Rahmen zu überreichen. Die erfolgreichen Erwerber werden dazu im November des Jahres in das Vereinsheim des STV Hünxe eingeladen.

 

Zur Auszeichnung gehören:

1. Urkunde

2. Abzeichen (Anstecknadel) für Frauen und Männer in Bronze, Silber oder Gold
soweit nicht schon früher überreicht

3. Abzeichen (Anstecknadel) für Kinder und Jugend in Bronze, Silber oder Gold

4. Zusatzabzeichen (Bicolor) für Frauen und Männer mit Zahl 5, 10, 15 usw.

5. Die Prüfkarte mit den erbrachten Leistungen erhält der Erwerber zurück

6. Ggf. besondere Auszeichnung des KSB

 

 


 

 

17. Nov. 2016 - Überreichen der Sportabzeichen - Vereinsheim STV Hünxe

 

 

Rekord! 110 Sportabzeichen-Absolventen beim STV Hünxe

 

Sportabzeichenverleihung am 17.11.2016

Foto: Vereinsmitglied und Fotograf Markus Joosten

 

Eine noch nie erreichte Zahl an Sportabzeichen konnte Sportabzeichen-Beauftragter Friedhelm Unterloh in Hünxe überreichen und bedankte sich dafür bei allen Prüfern für deren aufwendige Tätigkeit. Insgesamt 110 Bürger haben das Sportabzeichen erworben – die meisten in Gold.

 

Getreu dem Vereinsslogan des STV Hünxe “... wir bewegen das Dorf!” konnten 43 Erwachsene und 67 Jugendliche dazu bewegt werden, die Prüfungen abzulegen.

 

Einige haben durch das Sportabzeichen eine Qualifikation für die Bewerbung bei Polizei oder Sporthochschule erlangt.

 

Mit gerade einmal 6 und 7 Jahren waren Noah Egener, Jona Hülser, Louisa Brunn, Carla Freudenfeld, Laura Hackert, Ellen Knorth, Melina Lingnau, Meena Marggraf, Johanna Patzig und Hanna Schulte zum ersten Mal erfolgreich.

 

Die ältesten ab 75 Jahre sind Wiederholer. Margret Sprang (6), Klaus Friese (2), Hermann Hövelmann (3), Alfred Kluttig (41), Manfred Knaust (14), Wolfgang Pütz (28) und Peter Swintek (26) können es immer noch.

 

Als Trainer der D1 hat Klaus Röttger gleich die ganze Fußballmannschaft zu den Sportabzeichen-Prüfungen geführt, wobei Lennart Feustel (3), Lars Hövelmann (6), Jamai Kwiotek (1), Merlin Oschinsky (2), Benjamin Schiffer (3), Christian Schmitz (2), Philip Vogt (1) und Niklas Weiß (6) erfolgreich waren und sich bei der Ehrung stolz im Mannschaftstrikot präsentierten.

 

Als besondere Auszeichnung wurden mit dem bicoloren Abzeichen mit Zahl Heinrich Wolters (5) und Mark Kellendonk (15) bedacht. Das Abzeichen mit Zahl 40, verbunden mit der Urkunde und Ehrennadel des LSB und des des Kreissportbundes Wesel erhielt Jürgen Remke, Hauptgeschäftsführer des STV.

 

6 Familien haben mit mindestens 3 Mitgliedern aus 2 Generationen das Familiensportabzeichen erworben. Die vom Kreissportbund Wesel dazu ausgestellten Urkunden erhielten die Familien Hermann und Heino Hövelmann (5 Mitglieder), Friedhelm Unterloh (3), Rainer Wernecke (4), Annette Weiß (3), Kerstin Braick (4) und Reiner Kellendonk (3).

 

Die Prüfer Kerstin Braick (14), Bettina Moritz (4), Annette Weiß (8), Jürgen Remke (40), Gerd Moldenhauer (3) und Friedhelm Unterloh (46) des STV Hünxe haben nicht nur viel Zeit für die Prüfungen aufgewendet, sonder haben alle auch selbst das Sportabzeichen erworben. Unterstützt werden die Prüfungen in den Schwimmdisziplinen durch die Prüfer Silvia Liß, Tim Bruckmann und Lars Miny der Schwimmfreunde Hünxe.

 

 


 

 

19. und 26. Nov. 2015 - Überreichen der Sportabzeichen - Hünxe

 

 

Kinder und Jugendliche trafen sich in der Sporthalle, die Erwachsenen im Tennisheim des STV Hünxe

 

 

 

 

Zum diesjährigen Sportabzeichen-Abend hat der STV Hünxe alle erfolgreichen erwachsenen Teilnehmer in das Tennisheim des Vereins eingeladen, ihre Auszeichnungen entgegen zu nehmen. Insgesamt 89 Bürger, davon 33 Erwachsene und 56 Jugendliche, haben das Sportabzeichen erworben – die meisten in Gold.

 

Gleich sieben Mal konnte als besondere Auszeichnung das Abzeichen Bicolor mit Zahl für erfolgreiche, fünfmalige, zehnmalige (usw) Prüfung vergeben werden. Während Sportabzeichen-Beauftragter Friedhelm Unterloh die Auszeichnungen an Bettina ter Schmitten (5), Moiken Gosch (10), Gisela Henschel (40) und Alfred Kluttig (40) überreichte, übernahm Hauptgeschäftsführer Jürgen Remke die Ehrung für Fritz Kaldewey, Jens Steiding und Friedhelm Unterloh und überreichte das Abzeichen mit Zahl 45.

 

Bereits eine Woche früher erhielten die 56 Kinder und Jugendlichen ihre Sportabzeichen in der Sporthalle überreicht.

 

Für die jüngsten, gerade 7 Jahre jung, waren die Prüfungen mit neuen Erfahrungen verbunden. Julius Bongers, Tom Breckenkamp, Paul Dickneite, Tim Hoppe, Julien Joosten, Magdalena Herrenbrück, Henrike Hofmann und Mia Krüger haben es aber geschafft. Das Goldene Sportabzeichen zum wiederholten Mal erhielten die 17-jährigen Aussteiger aus der Jugend Kristin Bode (9), Isabelle Braick (11), Anja Lang (10) und Mona Lang (10). Zusätzlich wurde ihnen auch die Nadel als Europäisches Sportabzeichen überreicht.

 

Auch über die Urkunden zum Familiensportabzeichen konnten sich einige Kinder freuen. Mindestens drei Mitglieder aus zwei Generationen einer Familie gehören dazu. Die Familie Hermann Hövelmann hat es sogar mit sechs Familienmitgliedern aus drei Generationen geschafft. Die Familien Kerstin Braick (4), Annette Weiß (3), Rainer Wernecke (4) und Friedhelm Unterloh (3) haben ebenfalls die Bedingungen erfüllt.

 

Um die steigende Zahl teilnehmender Kinder bewältigen zu können, wurde das Prüfungsteam um Kerstin Braick und Annette Weiß im Jugendbereich verstärkt. Friedhelm Unterloh dankte ihnen und allen anderen Prüfern für die Bereitschaft, jährlich diese interessante Tätigkeit wahr zu nehmen.

 

 

Weitere Fotos von beiden Veranstaltungen (zum Vergrößern bitte anklicken):

 

Gespannt warten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern auf die Auszeichnungen.

 

Auszeichnung „Europäisches Sportabzeichen“ für Mona Lang, Anja Lang, Kristin Bode und Isabelle Braick mit den Übungsleiterinnen Kerstin Braick, Betti Moritz, Annette Weiß und Jennifer Lemm, sowie dem Sportabzeichen-Beauftragten Friedhelm Unterloh. Die Urkunden für das „Familiensportabzeichen“ nahmen (vorn v.l.) Niklas Weiß, Lars Hövelmann, Laura Wernecke und Julian Braick entgegen.

 

Das Abzeichen Bicolor mit Zahl wurde für fünfmalige erfolgreiche Prüfung (oder einem Vielfachen von 5) als besondere Auszeichnung vergeben an (v. l.) Jens Steiding(45), Fritz Kaldewey(45), Moiken Gosch(10), Gisela Henschel(40) und Friedhelm Unterloh(45). Nicht auf dem Foto: Bettina ter Schmitten(5) und Alfred Kluttig(40).

Die erfolgreichen Frauen (v. l.) Lieselotte Wernecke, Sabine Wernecke, Gisela Henschel, Moiken Gosch, Bettina Moritz, Tülay Hövelmann, Annette Weiß, Silvia Liß, Garnet Missler, Kerstin Braick und Sybille Christoph nahmen ihre goldenen Sportabzeichen von Friedhelm Unterloh entgegen.

Das Sportabzeichen in Gold erreichten die Männer (v. l.) Wolfgang Pütz, Friedhelm Unterloh, Jürgen Remke, Ludger Wensing, Fritz Kaldewey, Klaus Friese, Rainer Wernecke, Gerd Moldenhauer, Christoph Laszczynski, Heino Hövelmann und Jens Steiding.

 

 


 

 

20. Nov. 2014 - Überreichen der Sportabzeichen - Vereinsheim STV Hünxe

 

 

Sportabzeichen beim STV Hünxe ist attraktiv für Familien

 

Sportabzeichenverleihung am 20.11.2014

 

Die diesjährigen Sportabzeichenprüfungen beim STV Hünxe erstreckten sich über ein großes Altersspektrum. Die erst 6 Jahre junge Marie Rosenschild war dazu genauso gefordert wie der bereits 80-jährige Hermann Hövelmann. Insgesamt 97 Bürger, davon 54 Erwachsene und 43 Jugendliche, haben das Sportabzeichen erworben – die meisten in Gold. 25 Sportler legten zum ersten Mal die Prüfungen ab.

 

Als besondere Ehrungen für erfolgreiche Prüfungen konnte Sportabzeichen-Beauftragter Friedhelm Unterloh die Auszeichnung mit Zahl 30 an Michael Helmich überreichen. Ein Abzeichen mit Zahl 25, verbunden mit der Ehrenplakette des Kreissportbundes Wesel erhielten Reiner Kellendonk und Peter Swintek.

 

Sehr attraktiv war in diesem Jahr auch das Familiensportabzeichen. 13 Familien haben es mit mindestens 3 Mitgliedern aus 2 Generationen erworben. Die vom Kreissportbund Wesel ausgestellten Urkunden erhielten die Familien Christian Bludau (4 Mitglieder), Dr. Daniel Jakobs (3), Julia Schmalenbach (5), Holger Berndsen (3), Frank Wellnitz (3), Andre Bludau (3), Reiner Kellendonk (3), Friedhelm Unterloh (3), Rainer Wernecke (3), Annette Weiß (3), Kerstin Braick (4), Heino Hövelmann (3) und Christoph Rosenschild (3).

 

Da kommt bereits der Gedanke auf, zukünftig einen Sportabzeichentag für Familien auf den neuen Sportanlagen in Hünxe auszurichten, geeignetes Training vorausgesetzt. Das Prüfungsteam mit Bettina Moritz, Jürgen Remke, Gerd Moldenhauer und Friedhelm Unterloh des STV Hünxe, sowie mit Silvia Liß, Horst Kunze und Peter Pätzold von den Schwimmfreunden Hünxe werden sich im nächsten Jahr dieser Aufgabe stellen.

 

 


 

 

02. Mai 2014 - Preisübergabe der Sparkassen-Finanzgruppe – Sparkasse Hünxe

 

 

STV Hünxe 1912 e.V. gewinnt Sonderpreis der Sparkassen

 

Sportabzeichenwettbewerb 2013 der Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb 2013 der Sparkassen
Bild v. l.: André Rühl, Sparkassen-Regionalmarktleiter für Hünxe und Heiko Heidtmann, Leiter der Sparkasse Hünxe, übergeben die Urkunde an Friedhelm Unterloh, Sportabzeichen-Beauftragter des STV Hünxe. (Foto und Text: Jörg Bäumken, Sparkasse)

 

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist nicht nur Olympia Partner Deutschland und damit Förderer des Leistungssports, sondern auch Partner des Deutschen Sportabzeichens.

 

Eine zusätzliche Motivation für Spitzenleistungen lieferte 2013 bereits zum sechsten Mal der bundesweite Sportabzeichen-Wettbewerb. Hier hatten alle sportlich aktiven Schulen und Vereine die Chance auf Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro.

 

Der Spiel- und Turnverein Hünxe e.V. zeigte sich besonders engagiert. Dafür wurde der Verein mit einem Sonderpreis beim bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb 2013 ausgezeichnet und kann sich nun über ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro freuen. Für den STV Hünxe nahm Friedhelm Unterloh eine Urkunde und das Preisgeld in Empfang. „Der Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkasse ist gleich doppelt gut. Auf der einen Seite motiviert der Wettbewerb, sich sportlich zu betätigen und zum Anderen kommt das Preisgeld sportbezogenen Anschaffungen auf der neuen Leichtathletik-Anlage und damit dem Verein und den Sportabzeichen-Erwerbern zugute“ so Friedhelm Unterloh. Er hofft wieder auf eine rege Beteiligung seiner Vereinsmitglieder und damit auf die Chance, den aktuellen Wettbewerb erneut mit Erfolg zu bestreiten.

 

Alle Schulen und Vereine sind wieder aufgerufen, am Sportabzeichen-Wettbewerb 2014 teilzunehmen. Informationen gibt es auf der Homepage der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe.

 

 


 

 

24. Febr. 2014 - Siegerehrung Sportabzeichen-Wettbewerb 2013 - Vereinsheim TV Vennikel

 

 

Sportabzeichen-Wettbewerb 2013Dritter Platz beim Familiensportabzeichen

 

Im Sportabzeichen-Wettbewerb 2013 des Kreissportbundes Wesel belegte der STV Hünxe mit 103 Abnahmen (7,7%) Platz 6 in der Kategorie der Vereine über 1000 Mitglieder. Zum Vergleich: Platz 1 belegte der Moerser TV mit 335 Abnahmen (27,7%). Da das Sportabzeichen ab dem 6. Lebensjahr erworben werden kann, bilden alle Vereinsmitglieder ab 6 Jahre die Basis für den prozentualen Vergleich.

 

Im Wettbewerb um das Familien-Sportabzeichen landete der STV mit 9 Familien auf Platz 3. Preis und Urkunde für den Verein nahm Friedhelm Unterloh vom Sportabzeichen-Beauftragten des KSB, Dieter Schibgilla, entgegen.

 

 


 

 

28. Nov. 2013 - Überreichen der Sportabzeichen - Vereinsheim STV Hünxe

 

 

Jubiläum für Wolfgang Pütz

 

 

Herrschte Anfang des Jahres noch eine gewisse Abneigung gegen die ab 2013 vom Deutschen Olympischen Sportbund neu definierten Bedingungen für das Sportabzeichen, so zeigte sich während des Sommers doch eine große Akzeptanz. Im Ergebnis legten insgesamt 103 Sportler und Sportlerinnen die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen beim STV Hünxe ab, soviele wie noch nie. Allein 25 Sportabzeichen legten dabei die Freunde des in Hünxe praktizierenden Arztes und Leiter der Abteilung Gesundheit, Dr. Daniel Jakobs, ab. Anders als bisher wurde das Sportabzeichen in Bronze (3), Silber (44) und Gold (56) je nach erbrachter Leistung vergeben.

 

Durch Training gut vorbereitet auf Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination haben letztendlich 55 Jugendliche und 48 Erwachsene die erforderlichen Leistungen erbracht. Peter Swintek und Hans Amerkamp als die älteren mit 76 Jahren waren für die Anforderungen eben so gut gerüstet wie die nur sieben Jahre jungen Henrik Bongers, Vivien Blumenroth, Lea-Marie Mebus und Racha Bouanani.

 

Besonders geehrt wurden Sybille Christoph, Garnet Missler, Margret Sprang, Sabine Unterloh und Annette Weiß mit dem bicoloren Abzeichen mit der Zahl 5. Das „10er-Abzeichen“ erhielten Horst Jabs und Günter Wachsmann. Für 25 erfolgreiche Prüfungen konnte Sportabzeichen-Beauftragter Friedhelm Unterloh neben dem Abzeichen mit der Zahl 25 auch die Ehrenplakette des Kreissportbundes Wesel an Wolfgang Pütz überreichen. Alexander Braick bekam sein letztes Sportabzeichen der Jugend in Gold mit der Zahl 10 verliehen und ist damit berechtigt, auch die Nadel Europäisches Jugendsportabzeichen zu tragen. Die drei an der Spitze mit je 43 erfolgreichen Prüfungen in Gold sind wie seit Jahren wieder Fritz Kaldewey, Jens Steiding und Friedhelm Unterloh.

 

Urkunden für das Familiensportabzeichen erhielten die Familien Holger Berndsen (3 Mitglieder), Christian Bludau (4), Kerstin Braick (4), Dr. Daniel Jakobs (3), Reiner Kellendonk (3), Thorben Schmalenbach (4), Friedhelm Unterloh (3), Annette Weiß (3) und Rainer Wernecke (3).

 

Die Ehrungen machen deutlich, dass viele Frauen, Männer und Jugendliche ihre Fitness jährlich unter Beweis stellen und die Bedingungen für das Sportabzeichen leistungsbezogen erfüllen möchten. So soll es sein, für Mitglieder des STV Hünxe, aber auch für alle Bürger. Schließlich heißt der Slogan des STV: „ . . wir bewegen das Dorf.“

 

Der Dank des Vereins gilt deshalb auch dem Team der Prüfer mit Bettina Moritz, Jürgen Remke, Gerd Moldenhauer und Friedhelm Unterloh vom STV sowie Silvia Liß, Horst Kunze und Ralf Fonk von den Schwimmfreunden Hünxe. Sie werden sich im neuen Jahr erneut dieser Aufgabe stellen.

 

2013 Sportabzeichenverleihung

 

 


 

free pokerfree poker