8. Jan. –  offenen Leichtathletik-Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Senioren - Arenasportpark Düsseldorf

 

Zu den erfolgreichsten Vereinen zählte bei den offenen Leichtathletik-Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Senioren im Arenasportpark zu Düsseldorf der STV Hünxe. Bei acht Starts errangen Hünxer Athleten sieben Goldmedaillen; dazu kamen noch zwei Silber- und eine Bronzemedaille.

 

Die größte Titelausbeute sicherte sich Friedhelm Unterloh (AK M 70) mit dreimal Gold bei drei Starts. Über die Hallenkurzsprintstrecke von 60 m siegte er klar in sehr guten 9,09 sec. vor seinen Vereinskameraden Heinz Zantopp mit 9,36 sec. und Winfried Heckner mit 9,69 sec. Somit belegten die Hünxer Sprinter alle drei Podiumsplätze. Dieses Ergebnis ist bisher einmalig in der langen, erfolgreichen Sprinttradition von Hünxer Athleten. Seine beiden weiteren Goldmedaillen erkämpfte sich Unterloh über 200 m in 30,40 sec. und im Weitsprung mit 4,19 m.

 

In der Düsseldorfer Halle überzeugten auch die Mittelstreckler des STV. Klaus Friese (AK M 80) siegte über 800 m in 3:40,56 min. wie auch Helmut Buteweg (AK M 75) in 3:34,60 min. Buteweg gewann auch sein 200 m-Rennen in 33,85 sec. bei seiner allerersten Hallenwettkampfteilnahme.

 

Keinen Zweifel am Titelerfolg im Kugelstoßen ließ Techniker Harald Köhler (AK M 60) aufkommen. Mit der Siegerweite  von 13,66 m setzte er sich weit vom Verfolgerfeld ab und gewann klar überlegen die Goldmedaille.

 

Im Kugelstoßwettbewerb der Frauen der AK W 70 belegte Gisela Henschel mit 6,75 m den Silbermedaillenrang und zeigte damit aufsteigende Form.

 

 

v.l. Heinz Zantopp, Friedhelm Unterloh und Winfried Heckner

 


Weitere Fotos und Videos  

 

[nach oben]