von Friedhelm Unterloh, Sportabzeichen-Beauftragter Gemeindesportverband Hünxe und STV Hünxe


 

Das Deutsche Sportabzeichen „ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Es stellt nicht auf die absolute Höchstleistung, sonder auf die persönliche Leistung möglichst vieler ab. Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter.“ So definiert es der DOSB. 

 

Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination in den Sportarten Turnen, Leichtathletik, Schwimmen und Radfahren.

 

Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

 

Leistungskataloge für das Sportabzeichen je nach Alter und GeschlechtDie zur Auswahl stehenden Disziplinen und die nach Alter und Geschlecht differenzierten Leistungsanforderungen sind in den jeweiligen Leistungskatalogen geregelt.

 

Jede der vier zu erbringenden Einzelleistungen wird in Bronze = 1 Punkt, in Silber = 2 Punkte und in Gold = 3 Punkte bewertet. Die erreichten Punkte werden addiert und aus dem Gesamtpunktwert ergibt sich die Verleihung in Bronze = 4 bis 7 Punkte, Silber = 8 bis 10 Punkte und Gold = 11 bis 12 Punkte.

 

Der Sportabzeichen-Rechner bietet jedem die Möglichkeit, seine persönlichen Leistungsanforderungen zu ermitteln und auszudrucken.

 

Gerne informieren darüber hinaus der Sportabzeichen-Beauftragte und die Sportabzeichen-Prüfer.

 

Der STV Hünxe bietet ein umfangreiches sportliches Angebot in den verschiedenen Abteilungen, in denen die Mitglieder ihre vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit erlangen. Ein gezieltes Training für das Sportabzeichen ist darüber hinaus im STV Hünxe nicht vorgesehen. Die Prüfungen werden aber öffentlich durchgeführt. Die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist keine notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

 

Wer sich inspirieren lassen bzw. einen Rekord brechen möchte, schaut sich diesen Beitrag in der Rheinischen Post vom 07.09.2016 über den 84-jährigen Josef Hein aus Solingen an, der in 2016 bereits das 66-igste Sportabzeichen abgelegt hat.

 

 


 

free pokerfree poker